Franziska Olm – rundum Hypnobirthing  
für eine sanfte und entspannte Geburt
 
Über mich
 
Häufig gestellte Fragen

Ist es notwendig, daß bei jedem Kurs mein Mann dabei ist?
Erst einmal ist nicht immer der Mann automatisch der Geburtsbegleiter. Wähle Deine Begleitperson für Deine Geburt aus. Das kann eine Freundin sein, Deine Schwester oder Dein Mann. Diese Person, ist auch deine Begleitperson für den Kurs. Es ist von Vorteil, wenn Deine Begleitperson immer dabei ist. Wenn es mal nicht anders geht, dann holst du mit deiner Begleitperson zu Hause Versäumtes nach.

Was ist, wenn ich alleine zum Kurs komme?
Dann sage ich "herzlich willkommen".
Du und Dein Baby seid die wichtigsten Personen bei der Geburt. Eine Frau ist bestens in der Lage allein zu gebären. Dein Selbstvertrauen zu stärken ist meine Aufgabe im Kurs. Mein großes Anliegen, dass Du Dich kraftvoll fühlst, voll Vertrauen.


Ab welcher Schwangerschaftswoche kann ich den Kurs beginnen?
Der ideale Zeitraum ist zwischen der 20. und 34. Schwangerschaftswoche. Damit hast Du genügend Zeit auch nach dem Kurs weiter zu üben. Falls Du schon weiter bist, lohnt es sich trotzdem meinen Kurs zu besuchen – du wirst eine Menge Wissen an Theorie und Praxis und ein starkes Selbstbewußtsein für Deine Geburt mitnehmen können.


Was ist Hypnose?
Hypnose ist Tiefenentspannung.
Ein Zustand des in-sich-versunken-Seins, des bei-sich-Seins. Du kennst diesen Zustand, wenn Du ein Buch liest und die Handlung vor Deinem  geistigen Auge siehst, wenn Du am Lagerfeuer sitzt und in das Feuer starrst, wenn Du Yoga machst und Deinem Atem folgst.

 

Was hat HypnoBirthing mit Hypnose zu tun?
Wir werden in den Kursen Entspannungsübungen machen und Traumreisen unternehmen, sogenannte visuelle Vorstellungen. Wir werden verschiedene Atemtechniken kennenlernen, um entspannt sein zu können. Es ist wichtig während einer Geburt jederzeit in Entspannung gehen zu können.Wie das funktioniert, übst Du in meinem Kurs und als Hausaufgabe zu Hause.

Wenn die Frau bei der Geburt hypnotisiert ist, bekommt sie dann was von der Geburt mit?
Na klar!Die HypnoBirthingfrau geht durch ihre praxisorientierten Übungen sehr bewußt mit ihrem Körper um. Sie fühlt genau, wie es ihr und ihrem Baby während der Geburt geht.

Ist es überhaupt möglich ohne Medikamente oder PDA schmerzfrei ein Kind zu bekommen?
Und ob. Der weibliche Körper ist ein wahres Wunderwerk, wenn es um Schwangerschaft und Geburt geht. Hier zeigt sich die Natur in ihrer vielfältigsten Kraft, denn bei einer natürlichen Geburt gehören Schmerzen nicht automatisch dazu. Dein Körper ist in der Lage während der Geburt ein körpereigenes Anästhetikum zu produzieren – Endorphin. Endorphin versetzt Dich in einen Glückszustand.
Wie das funktioniert und wie Du beeinflussen kannst, daß sich bei Deiner Geburt möglichst viele Endorphine freisetzen, lernst Du in meinem Kurs.



  Wohin soll denn die Reise gehn?
Hypnobirthing
HypnoBirthing Vorteile
Was Du erlernst
Häufig gestellte Fragen
Kursangebote und Preise
Kurstermine
Kursort
Buchempfehlungen
Geburtstagssuppe
Franziska Olm und HypnoBirthing
Anmeldung
Erfahrungsberichte
Impressum



Zertifizierte Kursleiterin
für HypnoBirthing
HypnoBirthing Logo